Bereit zu neuen Taten...

Die neuen Laufschuhe sind da! Grell und bunt, aber was soll's, bei Sonderangeboten kann man nicht wählerisch sein. Behutsam werden die neuen Treter ausgepackt, dann abgelichtet: das Kätzchen schaut ziemlich müde und unmotiviert, kein Wunder, denn momentan herrschen noch Minusgrade. Aber tagsüber wird es fast schon frühlingshaft warm, die Vorfreude auf Laufstrecken steigt, und ich muss ja nicht gleich morgens früh zum Trainingslauf starten. Also erstmal vormittags Home Office, und

mittags um zwölf, wenn die Hunde wieder daheim sind, werde ich heute starten.

Endlich sollen auch wieder mehr Wettkämpfe möglich sein. Das gute Training schreit geradezu danach, sich in einem Wettlauf zu beweisen. Die Liste wird allmählich länger: Duo-Marathon an der Weinstraße, Halbmarathon in Heilbronn und Bad Mergentheim, im Herbst dann Marathon in Ulm. Da darf nur Corona keinen Strich mehr durch die Rechnung machen...

Dienstags und Donnerstags, wenn wir in der Laufgruppe unterwegs sind, macht es auch immer mehr Spaß, weil es auch am Ende noch hell ist und wir nicht mehr in die Dunkelheit rennen müssen. Auch Mützen und Handschuhe können im Schrank bleiben. Und nicht mehr lang, dann können wir nach dem Training auch noch ein bisschen in der lauen Frühlingsluft zusammen stehen und vielleicht etwas gegen den Durst trinken...

Also, alle die gefühlt noch im Winterschlaf stecken oder wie mein Kätzchen müde aus der Wäsche schauen: schnürt eure Stiefel und kommt wieder zum Lauftreff! Denkt daran: Wer rastet, rostet!

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen