Michael beißt sich durch!

Aktualisiert: Jan 4

Es ist das Comeback des Jahres: Michael aus Aglasterhausen kommt wieder zum Training und startet sogar bei Wettkämpfen. Auch wenn er kämpfen muss und noch weit weg ist von seinen Bestzeiten. Augen zu und durch!

Jahrelang war es still um ihn geworden. Kein Lebenszeichen. Nichts. Dann fasste sich Roger ein Herz und schrieb ihn einfach mal an: Komm doch wieder! Und Wunder geschehen: plötzlich kam Michael wieder zum Training. Auch wenn es anfangs sehr schwer war: das Tempo der anderen mithalten - Abkürzungen einplanen, weil die Strecken zu weit waren - den Spott von Gunnar ertragen, vor allem, weil Michael noch die Laufshirts von früher trägt. Nun ja, bei Arjen Robben sind die Shirts auch körperbetont, aber bei ihm sieht es windschnittiger aus.

Nichts konnte Michael davon abbringen, wieder auf die Spur zu kommen. Erster Höhepunkt: die 10 km in Bad Mergentheim. Nächster Meilenstein: jetzt beim Trollinger in Heilbronn die 14 km finishen und mindestens 10 davon rennen...

Schafft er das? Kurzer Zwischenstopp: es ist Donnerstag, der 2. Mai. Michael rennt mit den anderen Läufern mit. Manchmal hängt er ein bisschen zurück, doch er holt immer wieder auf. Und dann das Highlight: den langen Anstieg des Weges von Helmstadt

nach Daudenzell rennt er ohne zu Halten oder ohne zu gehen.

Also: Weiter so, Michael!


73 Ansichten1 Kommentar

Datenschutz

 

© 2023 Lauftreff Asbach. Erstellt mit Wix.com.