Jubel, Trubel, Heiterkeit!

Aktualisiert: Jan 4

Am 13. Januar 2019 findet das traditionelle Jahrestreffen des Lauftreff Asbach statt. 35 Teilnehmer versammeln sich in der Sportbaracke des KWO Obrigheim: Aktive, Ehepartner und Kinder. Gemeinsam werden die Erinnerungen des Jahres ausgetauscht. Nach dem gemeinsamen Mittagessen finden die Ehrungen statt. Das kann sich sehen lassen: im Laufjahr 2018 fanden 101 Trainingseinheiten mit 1089 Kilometer statt. Bei den Frauen erntete Elisabeth doppelten Lorbeer: mit 70 Laufeinheiten und 594 km war sie einsame Spitze. Die Trainingskrone der Männer teilten sich Bruno, der mit 85 Trainingseinheiten nur wenige verpasste, und Gerd, der immerhin 857 km mit seinen Laufschuhen hinter sich brachte (plus die privaten Trainingseinheiten). Ferner wurden die schnellsten Läuferinnen und Läufer geehrt: während bei den Frauen Sabrina den schnellsten Halbmarathon finishte und Michaela beim 10-km-Lauf und dem Marathon die Nase vorn hatte, räumte Andreas bei den Männern alle Preise ab. Sonderpreise wurden an Vanessa verteilt für das Comeback des Jahres, die ausgerechnet kurz vor ihrer Hochzeit das Training wieder aufnahm und in Salzburg den Halbmarathon fast in persönlicher Bestzeit lief, und an Gerd, der nach vier 100-km-Läufen am Rennsteig erstmals einen neuen Ultra lief und dabei den Taubertal 100 in neuer persönlicher Bestzeit deutlich unter 13 Stunden lief. Am meisten Applaus aber erhielten Elisabeth und Bruno für ihre Lebensleistung, denn ohne sie - wie der Laudator versicherte - hätte der Lauftreff Asbach keine zwanzig Jahre erlebt. Chapeau!


114 Ansichten

Datenschutz

 

© 2023 Lauftreff Asbach. Erstellt mit Wix.com.