Die Welt ist klein!

Inzwischen kann man Heike schon als ein unverzichtbares Mitglied des Lauftreffs bezeichnen. Sie war zwar noch nie die Trainingsfleißigste, sogar weit davon entfernt, je dafür eine Urkunde zu bekommen – aber treu kommt sie wieder und immer wieder und das schon seit undenkbar langer Zeit. Sie kommt schon so lange, dass sie mühelos aufzählen kann, wen sie alles hat kommen und gehen sehen: andere Läuferinnen und Läufer, die eine Zeitlang ihres Lebens mit dem Lauftreff unterwegs waren, ehe sie das Leben, der Beruf oder die Familie andere Wege geführt haben. Manche würde Heike gern mal wieder sehen, von anderen hofft sie, dass sie wieder zum Training kommen werden – wenn sie fit sind oder wieder gesund. „Manche haben Angst zurückzukommen“, vermutet sie, „weil sie fürchten, dass sie nicht mehr mit uns mithalten können.“

Sie hat auch immer wieder längere Pausen eingelegt oder kommt manchmal nur einmal im Monat zum Training. Allerdings kennt sie keine Angst vor dem Training in Asbach, denn sie trainiert auch allein oder mit anderen Menschen, die sie kennt. Keine Furcht also vor Tempo oder langen Strecken! Auch wenn es Gunnar offenbar darauf angelegt hat, immer dann eine 12-Kilometer-Runde auszusuchen, wenn sie gern eine kürzere Runde gelaufen wäre... "Ich wundere mich sowieso, dass ich immer wieder komme - bei der Zuwendung“, sagt sie – aber mehr im Scherz. Denn die vielen Gespräche (und natürlich auch die Fopperei) unterwegs beim Rennen würde sie schon sehr vermissen. Der Orientierungssinn ist nicht gerade Heikes Stärke, deshalb muss sie manchen Scherz ertragen.

Seit der Corona-Pandemie kommt sie viel regelmäßiger zum Training und gehört mittlerweile zum Kern der treuen Lauftreffler – das liegt natürlich an dem Lockdown und den ganzen Beschränkungen, die es seither gegeben hat. Darum hat sich Heike wie die meisten anderen auch sehr gefreut, als es zunächst mit dem Duo-Training begonnen hat, und als dann bald auch die Zahl so weit angehoben wurde, dass die Laufgruppe sich nicht länger teilen muss. Dass mehr als 20 Aktive kommen, erlebt der Lauftreff eigentlich nur an seinen zwei kleinen Festen im Jahr...

Heike weiß auch noch, wem sie es zu verdanken hat, ein Teil des Lauftreffs zu sein: als sie mal wieder niemand zum Laufen hatte, sagte ihr Mann zu ihr: „Da gibt’s doch auch den Lauftreff in Asbach. Probier die doch mal aus!“ Er kannte die Läuferszene gut und manche Asbacher von den Wettkämpfen. So klein ist die Welt! „Tja, irgendwas hat der Lauftreff Asbach, er fällt sogar bei den Wettkämpfen auf!“, meint Heike. „Und dies hat weniger mit der herausragenden Zeit der Einzelnen zu tun, eher mit der Freude am gemeinsamen Laufen und Finishen, Gemeinschaft und gute Unterhaltung und dabei noch Sport.“


28 Ansichten

Datenschutz

 

© 2023 Lauftreff Asbach. Erstellt mit Wix.com.