top of page

Über Stock und Stein!

Lichte Wälder, dunkle Täler oder enge Schluchten - aber auch traumhafte Aussichtspunkte und eine Burgruine. Eine anspruchsvolle Strecke zwischen Kiefern und Buchen, in Mischwäldern oder durch Weinberge: das ist der PfalzTrail im Leininger Land. Am Start über 36 km sind auch Micha und Bernd vom Lauftreff Asbach. "Letztes Mal hat mir die Strecke sooooo gefallen, da wollte ich wieder hin", sagt Micha und schiebt einen weiteren Grund hinterher: "Ich will die Strecke mal nicht im Dauerregen laufen!" Bernd hat andere Gedanken im Kopf, ihn beschäftigt die Frage "Wie schaffe ich den Lauf" - immerhin hat er noch nie solch eine Distanz bezwungen. Aber vor dem Start sind alle Bedenken vergessen, denn die Stimmung ist sehr gut und die zahlreichen Läuferinnen und Läufer sind sehr entspannt. Auch das Wetter muntert auf: es ist zwar bewölkt, aber es bleibt trocken (zumindest von oben) und die Temperaturen sind für solch einen anstrengenden Lauf ideal. Manchmal schaut sogar die Sonne zwischen den Wolken hervor und liefert neben den aufmunternden Worten von Micha zwischendurch die nötige Motivation. Auch die Streckenposten sind gut gelaunt und verbreiten eine gute Stimmung. Die Strecke ist dank des Regens der vergangenen Tage natürlich teilweise sehr matschig - vor allem, weil die Lauftreffler nicht zu den Spitzenläufern zählen: die haben vorneweg die Strecke aufgewühlt wie andernorts Wildschweine, die nach Eicheln schnuffeln. Singletrails wechseln sich mit breiten Wegen, immer wieder gibt es Neues zu sehen - und so vergehen die 36 km dann doch fast wie im Flug. Nach gut fünf Stunden heißt es: "Endlich geschafft!" Erst kommt dieser Stoßseufzer, dann setzt sich unbeschreibliches Glücksgefühl ein. Runners Heaven!

(Dieser Blogbeitrag wurde verfasst von Chat-BIG)



40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Trotz der Hitze...

Jahresbestzeit!

Comentarios


bottom of page